3 Blockaden, an denen Du erkennst, dass Du nicht mit Deiner weiblichen Energie verbunden bist

water-1925964_640Eine Frage, die mir als Coach immer wieder von Frauen gestellt wird:

„Ich habe mich jetzt schon so viel mit Weiblichkeit beschäftigt, doch ich fühle mich nicht weiblich. Ich bin in meinem Frau-Sein blockiert, was kann ich tun?“

Was ich dann sehe ist eine Frau, die mit ihrer männlichen Energie verhaftet ist und ihre weibliche Energie nicht lebt. Sie versucht dann stets aus ihrem männlich-analytischen Verstand ihre Weiblichkeit zu verstehen und da heraus zu leben. Weiblichkeit kann nicht aus dem männlichen Prinzip entwickelt werden.

Weibliche Energie ist „Sein“ und nicht „Machen und Tun“.

Weibliche Energie ist pure Lebensfreude, ist gelebte Körperlichkeit. Es ist Fühlen, Sinnlichkeit, Ausatmen, Loslassen, Entspannen, Empfangen, Hingabe, Geschehen-lassen und schöpferisch sein. Weiblichkeit kann nicht mit dem analytisch-männlichen Verstand gelebt werden, es kann nur aus dem Körper heraus weiblich gefühlt und verkörpert sein – voll, anziehend und wild.

In diesem Blog-Artikel möchte ich Dir 3 Blockaden aufzeigen, an denen Du erkennen kannst, dass es Zeit ist, Deine weibliche Essenz in Dir zu erwecken, zu leben und loszulassen, was nicht zu Dir passt!

 

1.) Tägliche Selbstkritik und Selbstverurteilung

Du bist was Du denkst. Dein kritischer, verurteilender Verstand Deinem Körper und Deinem Verhalten gegenüber, blockiert Dich in Deiner weiblichen Lebensfreude! Solange Du Dich selbst mit einem leistungsorientiertem Anspruch betrachtest und behandelst, disqualifizierst Du Dich selbst.
Du kannst nicht auf der einen Seite Dein weibliches Licht, Deine weibliche Essenz entwickeln, während Du Dich gleichzeitig in Deinem weiblichen Blühen erstickst. Das ist nicht möglich, das kostet Dich zu viel Energie und Du läufst dann irgendwann nur noch erschöpft im Kreis.

Weibliche Attribute sind annehmen, wertschätzen und lieben.

Wenn Du Dich mit Deiner weiblichen Seite verbinden, diese sein und leben möchtest, musst Du aufhören, Dich mit Deiner Selbstkritik zu terrorisieren. Das Wort Terror passt an dieser Stelle besonders gut, wenn es täglich in Deinem Kopf stattfindet. Wenn Du als Frau Deinen Verstand nicht loslassen kannst, dann lebst Du zu viel aus Deiner männlichen Energie heraus.

Bist Du bereit, Deinen Verstand „zu verlieren“,
um Deinen Körper zu fühlen und in Deiner weiblichen Kraft zu sein?

 

2. Die Entfremdung des weiblichen Körpers

Das weibliche Schönheitsideal ist nach wie vor nicht der befreite, lebendige, aktivierte, energetisierte weibliche Körper, sondern das Bild eines schön geformten, weiblichen Körpers. Der weibliche Körper ist dadurch verdinglicht und instrumentalisiert.

Viele auch sehr wunderschöne Frauen haben den Bezug zu ihrem Körper verloren, sie erspüren sich selbst und die Regungenflowers-2274241_640 ihres Körpers nicht mehr wirklich. Die Wünsche und Äußerungen der Sprache des weiblichen Körpers stehen in einem negativen Licht, ihr eigener weiblicher Körper ist entfremdet und in seiner Natürlichkeit nicht angenommen.

 

Wenn Du diesem äußeren Schönheitsideal hinterherläufst, schaltest Du Dein inneres weibliches Strahlen aus, anstatt ein.

Bist Du bereit, Deinen weiblichen Körper aus Deinem Inneren heraus zu fühlen,
zu leben und körperlich zu sein?


Bist Du bereit, Dich selbst zu befreien?

Weiblichkeit ist Körperlichkeit und Sinnlichkeit. Das Leben kannst Du nur mit allen Sinnen genießen und empfangen, wenn Du Dein Körperbewusstsein erweckst und Dich für eine weiblich, sinnliche Wahrnehmung öffnest.

Fühlen, Sein, Empfangen – ein liebevoller, achtsamer Zugang und Kontakt zum eigenen weiblichen Körper ist aus meiner Sicht die Basis für eine gute Verbindung und Entfaltung zur eigenen Weiblichkeit.

 

3. Es fehlt weibliche Sexualität oder die Freude daran

Eine Frau, die ihre weibliche Seite lebt, hat einen liebevollen Kontakt zu ihrem ganzen Körper, somit auch zu ihrer weiblichen Sexualität, sie lebt sich als sinnliches, sexuelles, weibliches Wesen. Sie ist in Verbindung mit ihrer sexuellen weiblichen Energie und ihrem Kraft- und Energiezentrum, ihrem Schoß.

Eine Frau, die ihre weibliche Sexualität lebt hat Freude daran und Lust darauf. Sie ist eine erotische Virtuosin, die ihr sexuelles Bewusstsein immer und immer weiter vertieft. Sie weiß, was sie will und ist voller Vertrauen zu sich selbst. Sie kennt sich selbst und ihr eigenes orgasmisches Potential und dies gibt ihr die Sicherheit, sich in Sexualität komplett fallen lassen zu können. Sie lebt sich nicht als ein sexuelles Modell oder Objekt, sondern ist authentisch in ihrem sexuellen Ausdruck und ihrer sexuellen Kraft. Sie ist bewegt und lässt sich in Hingabe bewegen. Sie genießt, sie weiß was sie geben kann und sie öffnet sich, um zutiefst zu empfangen.

Die weibliche sexuelle Energie ist voller Freude, fließend und leicht, sie lässt sich führen, gibt sich hin, ist voller Kraft, Tiefe, Wildheit und Ekstase.

 

rose-2073860_640Bist Du bereit, Verantwortung für Deine weibliche Sexualität zu übernehmen?
Bist Du bereit, loszulassen, was nicht zu Dir passt,
Deine sexuelle Konditionierung zu verwandeln
und Deine sexuelle Lebensenergie als heilende Kraft zu leben?

 

Sexualität „tut dann weh“, wenn wir sie unterdrücken oder zwingen, doch loslassend und fließend ist sie ein Ausdruck purer Lebensfreude!

 

Alle dies Blockaden und alle anderen kannst Du verwandeln, wenn Du bereit bist Deine Weiblichkeit zu entfalten und Deine weibliche Energie in Dir zum Fließen zu bringen!

Alles Liebe,

Deine Anja

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter für Erforschung und Stärkung authentischer Weiblichkeit in Deinem Leben sowie auch in Liebesbeziehungen

Du erhältst in kreativen Abständen E-Mails gespickt mit wertvollen Informationen, Inspirationen, Impulsen, Methoden, Tools & News!
Trag Dich jetzt hier ein, es ist kostenlos:

Ich halte mich zu 100% an den Datenschutz
und
Du kannst Dich absolut risikolos ohne Nennung von Gründen jederzeit wieder austragen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*